Willkommen in meiner Welt. Einer Welt voller Fragen, die einen verfolgen, Leben, mit einer Maske und Problemen

come as you are
  Startseite
    My life in words
    words of others
    More than words
    words in songs
    laugh about words
  Über...
  Archiv
  200 Dinge, die man im Leben gemacht haben sollte
  hear my soul
 
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/hidden-by-a-mask

Gratis bloggen bei
myblog.de





My life in words

Worte im Sternenlicht und Gefühle aus Knicklichtern ^^

Heut (morgen) hab ich ne Nachtwanderung mit freunden gemacht und bei einer gepennt. Und endlich bin ich an eine gute Freundin rangekommen, die sich immer unglaublich verschlossen hat. Auch wenn sie ein Lächeln aufgesetzt hat, sah man, dass es eine Maske war. Und im Licht von Knicklichtern und Sternen hat sie endlich alles erzählt, wie scheiße ihr (fast) Freund sich verhalten hat, dass er eigentlich nur eines wollte, wie scheiße es ihr geht, wie enttäuscht sie ist, wie sehr es sie verletzt. Doch es hat ihr echt gut getan, dass war eindeutig zu spüren. Und ich hab im Gegenzug mit ihr über meinen Ex-Freund geredet. Wir sind jetzt sechs Tage getrennt. Beim Reden hab ich gemerkt, wie sehr es wehtut. Zur Erklärung zu ihm: Er hat keine Freunde und total Ich-bezogen mit authistischen Zügen. Ich meinte, eine gute Seele in ihm zu sehen und in die hab ich mich verliebt. Er kann einfach nicht mit menschen umgehen. Ich dachte, dass er es trotzdem wollte, dass er richtige freunde haben wollte. Aber ich habe mich getäuscht. Nie werde ich den angewiederten Blick in seinen Augen vergessen, als er meinte: "Wenn man sich mit anderen Menschen abgibt, muss man sich wohl auch mit deren Problemen befassen". Das meinte er am Abend, bevor ich mich von ihm trennte. Wie konnte ich nur so blind sein. Ich habe so lange an ihn geglaubt,neben ihm gestanden und versucht, einen witz aus seinen Kommentaren zu machen, damit die anderen MIT statt ÜBER ihn lachten. Ich hab so viel energie verbraucht. Ich hab ihm geholfen wo ich konnte. Als er sich fürs Studium einschrieb,als er Texte nicht ganz richtig übersetzt hatte, doie er aber für seinen Latinumkurs brauchte, wenn er Bafög beantragte, wenn er eine Wohnung suchte, wenn es ihm nicht gut ging... Das hat Kraft geraubt. Das wäre kein Problem gewesen, hätte er das auch für mich gemacht. An dem Tag, als ich mich von ihm trennte, meinte er nur, das müsse er wohl akzeotieren und ist gegangen, wie er immer gegangen ist. Ohne jedes Gefühl ging er fort. Das nennt man wohl "Liebe"...

Naja, wie ihr seht, tut es schon weh, sich so getäuscht zu haben. Aber ich hätt nicht gedacht, dass es sosehr schmerzt. All meine Kraft, meine Zuneigung für einen Menschen, dem ich egal war und nur Mittel zum Zweck werden SOLLTE. Meine Freundin und ich sind uns wohl ähnlicher, als ich dachte. ^^

30.9.06 16:55


Kurz-witz-sammelsorium

(Quelle: Witz.de)

Warum fressen Kanibalen am liebsten Schwangere
Frauen ?
Wegen der Kinderüberraschung und der extra Portion Milch mitdrin

Gehen ein Priester und ein Graf Golf spielen . Der Priester fängt an und trifft . Der Graf trifft nicht und sagt : Verdammt daneben . Der Priester trifft wieder und der Graf nicht . Wieder ärgert sich der Graf und sagt : Ver dammt daneben . Da sagt der Priester : Wenn du noch einmal verdammt daneben sagst , wird ein Blitz aus dem Himmel kommen und dich erschlagen . Doch im nächsten Schlag trifft der Graf wieder nicht und sagt wieder : Verdammt daneben . Plötzlich öffnet sich der Himmel und erschlägt den Priester . Kurz danach kommt eine Stimme aus dem Himmel die sagt : Verdammt daneben .

Was macht eine Frau jeden Morgen mit ihrem Arsch?
- Kaffee kochen und zur Arbeit schicken!

Warum haben Blondienen blaue Flecken um ihren Bauchnabel?
- Weil es auch blonde Männer gibt.

Osama Bin Laden hat sich auf den Bergen Afgahnistans verschanzt.Wie kommt er wieder runter?

Mit der Talli-Bahn!!!

Taxifahrer:
Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Taxifahrer, wieviel eine Fahrt nach Remagen kostet.
"50 Mark", sagt der Taxifahrer.
Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Mark, kannst Du mich trotzdem nach Remagen fahren?"
"Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Remagen kostet 50 Mark."
"Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Mark reichen".
Der Taxifahrer fährt los bis Oberwinter (für Ortsunkundige: kurz vor Remagen) und sagt, "Sorry, die 40 Mark sind jetzt alle, raus."
Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Remagen, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?"
"Nee, raus!"
Eine Woche später, wieder Bonner Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen 8 Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark."
"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, daß Du davonkommst, Du Schwein."
Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark."
"Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"50 Mark, weißt Du doch noch von letzter Woche."
"Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst, und 50 Mark, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst..." ^^

 

27.9.06 22:01


Du bist ein Gott?

Du bist ein Gott, und so fühlst du dich.

Und so willst du behandelt werden.

Ein jeder soll dem Gotte dienen,

ihm stetig immer Opfer bringen,

Ein jeder soll den Gotte lieben,

darf  den Gott niemals betrüben.

Das Volk, das gehorcht, das tut’s für dich,

aber lässt’s sich von dir bekehren?

Du verspottest es, tust was du kannst,

bist dir dem sicher, was du gewannst.

Das Volk blickt zu dir auf, aber du,

du lügst, trittst, schlägst, verbannst

Denkst du, dein gutes Volk: Es glaubt dir?
26.9.06 16:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung