Willkommen in meiner Welt. Einer Welt voller Fragen, die einen verfolgen, Leben, mit einer Maske und Problemen

come as you are
  Startseite
    My life in words
    words of others
    More than words
    words in songs
    laugh about words
  Über...
  Archiv
  200 Dinge, die man im Leben gemacht haben sollte
  hear my soul
 
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/hidden-by-a-mask

Gratis bloggen bei
myblog.de





words of others

I love Goethe

Tadelt man, daß wir uns lieben,
Dürfen wir uns nicht betrüben,
Tadel ist von keiner Kraft.
Andern Dingen mag das gelten;
Kein Mißbilligen, kein Schelten
Macht die Liebe tadelhaft.

Johann Wolfgang von Goethe
aus: "Gedichte – Ausgabe letzter Hand", 1827
Der Autor wurde am 28.8.1749 in Frankfurt am Main
geboren und starb am 22.3.1832 in Weimar. Biografie:

Quelle: Archiv Lyrikmail.de

26.9.06 14:58


Lieblingszitate

Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel. (Chinesisches Sprichwort)

Alles Alte, soweit es den Anspruch darauf verdient hat, sollen wir lieben; aber für das Neue sollen wir eigentlich leben.  -  Theodor Fontane (Schriftsteller u. Journalist)

Wahrheit ist unser kostbarster Besitz. Lasst uns sparsam mit ihr umgehen.  -  Mark Twain (amerikan. Schriftsteller)

Erst bei den Enkeln ist man dann so weit, daß man die Kinder ungefähr verstehen kann.  -  Erich Kästner (Schriftsteller)

Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, daß er nie welches gehabt hat.  -  Aristoteles Onassis (griech. Reeder (1907-1975))

Das Glück gehört denen, die sich selber genügen.  -  Aristoteles (griech. Philosoph (384-322 v. Chr.))

Ein Schmeichler ist ein Freund, der dir unterlegen ist oder vorgibt, es zu sein.  -  Aristoteles (griech. Philosoph (384-322 v. Chr.))

Ein bisschen Liebe von Mensch zu Mensch ist besser als alle Liebe zur Menschheit.  -  Richard Dehmel (Schriftsteller (1863-1920))

Beim Liebesspiel ist es wie beim Autofahren. Die Frauen mögen die Umleitung, die Männer die Abkürzung.  -  Jeanne Moreau (franz. Filmschauspielerin (geb. 1928))

Gott denkt in den Genies, träumt in den Dichtern und schläft in den übrigen Menschen.  -  Peter Altenberg (österr. Schriftsteller (1859-1919))

Mancher schreibt gleich zwei Bücher auf einmal: das erste und das letzte.  -  Mark Twain (amerikan. Schriftsteller)

Es gibt vier Typen von Menschen in der Welt: die Liebenden, die Opportunisten, die Zuschauer und die Schwachsinnigen. Die letzteren sind die Glücklichsten.  -  Hippolyte Taine (franz. Historiker (1828-1893))

Die Gottheit läßt sich nicht photographieren. Die Wissenschaft bedauert dies sehr. (Emil Nolde)

Ein guter Mensch ist nicht immer ein guter Bürger.  -  Aristoteles (griech. Philosoph (384-322 v. Chr.))

Ein kluger Feind ist mir lieber als ein dummer Freund. (Chinesisches Sprichwort)

Die zehn Gebote Gotte sind so klar, weil sie ohne Mitwirkung einer Sachverständigenkommisssion entstanden sind.  -  Charles de Gaulle (frz. General u. Politiker)

Nichts kann rückgängig gemacht werden, was einmal gedacht wurde  -  Friedrich Dürrenmatt (schweizer. Schriftsteller (1921-1990))

Der Baum des Wissens ist nicht der des Lebens.  -  Lord George Gordon Noel Byron (engl. Schriftsteller (1788-1824))

Man nimmt in der Welt jeden, wofür er sich gibt, aber er muß sich auch für etwas geben. Man erträgt die Unbequemen lieber, als man die Unbedeutenden duldet.  -  Wilhelm Busch (dt. Maler, Zeichner und Dichter (1832-1908))

Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.  -  Clemens Brentano (deutscher Dichter (1778-1842))

Irrtümer muss man teuer bezahlen, wenn man sie loswerden will.  -  Johann Wolfgang von Goethe (dt. Dichter (1749-1832))

Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.  -  Mark Twain (amerikan. Schriftsteller)

25.9.06 20:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung